13.09.2015

Zum Geburtstag vom Götti (Paten)

Selbst Gotte, freue ich mich immer sehr über die Geschenke der Kinder. Allerdings haben sich im Laufe der Jahre so viele Dinge angesammelt, das ich einen Grossteil in Kartons auf dem Estrich aufbewahre. Deshalb verschenken wir oft Dinge, die sich aufbrauchen...

So hat unser Kleiner Zucker in Herzform gepresst. Eine "Werkelei" die auch sehr gut geeignet ist für Kinder, die nicht soviel Geduld haben und wie ich finde, trotzdem eine schöne Gabe ist.


Die Idee habe ich vor langer Zeit mal auf einem Blog entdeckt und mir das Rezept ausgedruckt, wo weiss ich leider nicht mehr...

Rezept


Man braucht eine Silikonform für Pralinen oder Eiswürfel (Herzen, Sterne oder was gefällt), 150g Zucker (je nach Form), Wenn man möchte: Aroma (Zimt, Vanille, Rum...), Lebensmittelfarbe

Den Zucker mit 1 TL Wasser (reicht wirklich!) gründlich verrühren, event.  Aroma und Farbe beifügen (nur Tropfenweise, ist nach dem Trocknen heller) und den Zucker dann gründlich in die Silikonform drücken. 2-3 Tage gut durchtrocknen lassen und dann vorsichtig aus der Form lösen. Wir haben die Form an die Sonne gestellt, nach 2 Stunden konnten wir die Zuckerherzen herauslösen. Können natürlich auch mit braunem Zucker gemacht werden. Von Experimenten mit Saft und Tee zum befeuchten des Zuckers habe ich schon gehört, aber noch nie ausprobiert. Wer Lust darauf hat, findet im Web sicher noch Anregungen.




Der Kleine hat sich Teile aus der naturfarbenen "Chrümschelichischte" rausgesucht und damit haben wir ein Vorratsglas aufgehübscht und ich habe mit den rausgesuchten Teilen und ein paar Ergänzungen eine passende Karte gewerkelt.
 




Liebe Grüsse Manuela




Material: Herzchen Tags Papierwerkstatt, Papier Diary Design von Alexandra Renke (September) sind Workshop Reste von Silke, Stempel SU